Suche nach Augenzeugen bei Facebook und Twitter

von Oliver Klein

Bei Unfällen, Naturkatastrophen oder Anschlägen sind die ersten Berichterstatter vor Ort in der Regel keine Journalisten, sondern Social-Media-User. Mit welchen Strategien Sie bei Facebook und Twitter Informationen, Fotos und Videos aus erster Hand finden, erfahren Sie in diesem Guide.

Social-Media-User gebrauchen bei Unglücken, Naturkatastrophen, Anschlägen regelmäßig bestimmte Worte, mit denen sie ihre Situation oder das Erlebte beschreiben. Manche berichten nüchtern wie ein Reporter über die Situation, nutzen Worte wie „ich“, „hier“, „gerade“, „eben“, „im Moment“, „jemand“, „gesehen“, „Explosion“, „Hochwasser“ – je nach konkreter Situation. Zum anderen bringen sie regelmäßig ihre eigene Bestürzung zum Ausdruck, mit Begriffen wie „OMG“, „shit“, „geschockt“, „unfassbar“, etc. Bei der Suche nach Augenzeugen kann man nach solchen Worten fahnden, evtl. in Kombination mit einer Umkreissuche und/oder entsprechenden Suchbegriffen für das konkrete Ereignis bzw. entsprechenden Hashtags.

Achtung: Sie sind nicht die einzigen, die bei Breaking-News-Situationen in Sozialen Netzwerken nach aktuellen Informationen, Augenzeugen-Berichten, Fotos und Videos suchen – achten Sie auch auf Formulierungen, mit denen Kollegen bei Usern Material anfragen, z.B. „dürfen wir“, „können wir“.

So geht’s bei Facebook

Im einfachsten Fall gibt man eines oder mehrere Stichwörter in der Facebook-Suche ein und klickt auf „Beiträge“ bzw. „Posts“. Auf der linken Seite lassen sich nun verschiedene Filter auswählen, unter anderem die Quelle, der Ort oder das Datum des Postings, allerdings lässt sich derzeit beim Datum maximal ein bestimmter Monat eingrenzen. Exakter gehts mit Graph-Search:

[Stichwort]/stories-keyword – sucht nach Postings zu einem bestimmten Stichwort – man kann auch nach mehreren Stichwörtern suchen, indem man die einzelnen Suchbegriffe mit „%20“ voneinander trennt. So führt z.B. die Suche nach „sessellift%20kreischberg/stories-keyword nach Postings über die Rettungsaktion am österreichischen Kreischberg im Januar 2018.

/[Tag]/[Monat]/[Jahr]/date-3/stories – sucht nach Postings eines ganz bestimmten Tages. Beispiel: Die Suche…

https://www.facebook.com/search/str/sessellift%20kreischberg/stories-keyword/intersect/29/jan/2018/date-3/stories/intersect

…findet Postings vom 29.1.2018 über die Rettungsaktion am Kreischberg. Der date-3-Parameter wird verwendet, wenn man 3 Zeitparameter hat (Tag, Monat, Jahr), es lassen sich aber auch alle Postings aus einem Monat suchen (mit date-2) oder alle Postings aus einem Jahr (date-1). Mit dem Tool whopostedwhat lassen sich bequem die entsprechenden URLs automatisch erstellen.

/[Page-ID]/stories-tagged – findet Postings, die mit einem bestimmten Ort markiert wurden. Achtung: Diese Suche eignet sich nur bedingt für Recherche nach Augenzeugen, da nur ein Bruchteil der Postings überhaupt mit einem Ort markiert wurde und die Ergebnisse zusätzlich ungenau werden, da jeder von überall aus einen bestimmten Ort markieren kann. Besser eignet sich folgende Suche:

/[Page-ID]/residents/stories-by – findet Postings von Usern, die angegeben haben, an einem bestimmten Ort zu leben, am besten in Kombination bestimmten Suchbegriffen und einer Zeiteinschränkung. Beispiel:

https://www.facebook.com/search/109614339056193/residents/stories-by/str/shooting/stories-keyword/15/feb/2018/date-3/stories/intersect

…findet Postings vom 15.2.2018 zur Schießerei an einer Schule in Florida von Usern aus Parkland.

So geht’s bei Twitter

Stichwörter lassen sich bei Twitter zunächst ebenfalls in das Suchfeld tippen. Hier gibt es die Möglichkeit, OR- und AND-Operatoren zu nutzen – daher ist es hilfreich, das entscheidende Stichwort mit einer AND-Verknüpfung zu versehen und danach eine Reihe von Suchwörtern mit OR zu trennen. Beispiel: „Explosion AND ich OR hier OR sehe OR gesehen OR Täter OR er OR Schock OR geschockt …“.

Tipp: Eine solche Suche als Spalte bei Tweetdeck einrichten!

In der erweiterten Suche von Twitter lässt sich neben verschiedenen anderen Sucheinschränkungen ein Ort und ein Umkreis definieren. So konnten zum Beispiel beim Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt mit bestimmten Keywords („ich“ „Weihnachtsmark“) und einer Zeiteinschränkung Augenzeugen ausfindig gemacht werden:

Weitere Möglichkeiten für die Suche nach Augenzeugen mit standortbasierter Suche sind in diesem Artikel beschrieben.